Autor: Jasmin Schneider

Aktionsplan Gewohnheiten verändern und langfristig schlank bleiben | Verschlankomat

Ausreichend Trinken als Gewohnheit – meine Tipps

Schreibe einen Kommentar
Plan

Gar nicht so einfach, ausreichend trinken zur Gewohnheit werden zu lassen! Ich ackere jetzt schon den ganzen Monat dran und trotz erster Erfolge, ist ausreichend trinken noch nicht zu einem Automatismus geworden. Aber es funktioniert bei mir mit diesen paar kleinen Tricks. Vor allem meine knapp 2 Wochen Urlaub haben es mir nicht eben leicht gemacht, dran zu bleiben. Zuhause klappt es hingegen ganz gut. Ich habe alle funktionierenden Auslöser und Routinen zusammengetragen, die es […]

Gewohnheiten verändern – Aber wie? | Verschlankomat

Gewohnheiten verändern – Aber wie?

Kommentare 3
Plan

Über die Jahre habe ich festgestellt, dass ich jemand bin, der sich, wenn Veränderung ansteht, voller Elan den Teller vollpackt (ha! Die Zweideutigkeit war hier nicht mal beabsichtigt!) und sich dann wundert, wenn er schon nach kurzer Zeit überfordert ist. Den Fehler möchte ich künftig vermeiden und deshalb packe ich mir erst mal nur eine Gewohnheit auf meinen Teller. Die probiere ich eine Weile aus und halte schriftlich fest, wie sie sich anfühlt und was […]

Prithvi Mudra für Energie & Selbstsicherheit

Aktionsplan: Erfolgreich Gewicht verlieren

Schreibe einen Kommentar
Plan

Schlechte Gewohnheiten sind wie Jabba the Hut. Sie sitzen fett und träge irgendwo herum und wenn du vorbei willst, lassen sie dich nicht. Anstatt sie resolut in ihre Schranken zu verweisen, kauern wir uns häufig in die entgegengesetzte Ecke des Zimmers und reden uns ein, dass wir eh nichts daran ändern können. Gewohnheiten zu verändern, erfordert Mut. Denn etwas zu verändern, erfordert eine ganze Menge Mut (immerhin musst du eine oder mehrere Riesenkröten bezwingen), den […]

Restart 3.0 | Verschlankomat

Restart 3.0 – die Pfunde wollen zurück

Schreibe einen Kommentar
Bestandsaufnahme

Es ist mal wieder soweit, Schweinehund und Schlendrian haben sich zusammengetan und mir heimlich still und leise über die letzten zwei Jahre hinweg gute acht Kilo Hüftgold beschert. Will sagen, ich wiege nicht mehr 56,6 Kilo wie in meinem letzten Beitrag vom 29. November 2016 gefeiert, sondern wie heute morgen gemessen 64,3 Kilo. Poop! Da hilft kein Weinen und kein Schreien, selbst wenn ich nun ins Detail ginge und erzähle, warum das sehr wahrscheinlich passiert […]